Quantity: 2V/2Ü/0P SWS
Language: German

Hinweis

Die Übungen beginnen Mittwoch den 10. April.

Übungsblätter

Übungsgruppen

Wochentag Stunde Zeit Raum Übungsleiter
Montag 4. DS 13:00 – 14:30 VMB/0302 Sina Hillemann
Montag 5. DS 14:50 – 16:20 VMB/0302 Sina Hillemann
Montag 6. DS 16:40 – 18:10 SCH/A419 Max Ziermann
Dienstag 2. DS 09:20 – 10:50 SCH/A252 Brandon Schmitt
Dienstag 2. DS 09:20 – 10:50 WIL/A221 Sina Hillemann
Dienstag 5. DS 14:50 – 16:20 SCH/A252 Brandon Schmitt
Mittwoch 2. DS 09:20 – 10:50 APB/E001 Brandon Schmitt
Mittwoch 6. DS 16:40 – 18:10 APB/3105 Max Friedrich
Mittwoch 7. DS 18:30 – 20:00 APB/3105 Max Friedrich
Donnerstag 5. DS 14:50 – 16:20 SCH/A185 Max Ziermann
 

Mondial-Datenbank

Ein Teil der praktischen Aufgaben zu SQL basiert auf der Mondial-Datenbank. Im Rahmen der Übung steht die Mondial-Datenbank in Form einer In-Memory-Datenbank auf Basis des H2-Datenbanksystems zur Verfügung. H2 ist in Java implementiert und verfügt über eine Web-Oberfläche.
 
 
 
Um mit der Mondial-Datenbank arbeiten zu können, benötigen Sie eine installierte Java Runtime Environment (JRE) und einen Browser.
Laden Sie sich die unten bereitgestellte JAR-Datei herunter und führen Sie die JAR-Datei aus (Doppelklick auf die JAR-Datei oder in der Kommandozeile java -jar h2-mondial.jar).
Nun wird das H2-Datenbanksystem gestartet, die Mondial-Datenbank angelegt und mit Daten befüllt, abschließend öffnet sich im Standard-Browser die Web-Oberfläche.
Die Web-Oberfläche besteht aus einer Liste aller Tabellen der Mondial-Datenbank (links), der SQL-Shell (rechts) und einer Werkzeugleiste (oben).  Zum Beenden des H2-Datenbanksystems klicken Sie auf Verbindung trennen ganz links in der Werkzeugleiste.  (ACHTUNG: Beim einfachen Schließen des Browsers läuft das H2-Datenbanksystem weiter und belegt Systemressourcen.)
 
 
 
 
Zum Ausführen einer SQL-Anfrage geben Sie diese rechts oben in das Eingabefeld ein und klicken auf Ausführen. Nach der Ausführung der Anfrage erscheint das Ergebnis unterhalb des Eingabefeldes. (Hinweis: Sie können auch mehrere Anfragen als Batch ausführen. Trennen Sie dazu die Anfragen im Eingabefeld durch ein Semikolon voneinander.)

Kontakt

Schreiben Sie uns eine E-Mail an: sya-db-db@groups.tu-dresden.de